Samstag , 24. Juni 2017
Startseite / Nachrichten / 18. Skandinavische Filmtage Bonn vom 18. – 25. Mai 2017

18. Skandinavische Filmtage Bonn vom 18. – 25. Mai 2017

Islandfreunde aufgepasst: Die Kulturgruppe Skandinavische Filmtage Bonn präsentiert zum 18. Mal aktuelle nordische Filme mit deutschen oder englischen Untertiteln. Das Festival findet vom 18. – 25. Mai 2017 in Zusammenarbeit mit der Universität Bonn, der Bonner Kinemathek e.V. und dem Rheinischen LandesMuseum statt. Die Veranstaltungsorte sind traditionsgemäß das Kino in der Brotfabrik und das Rheinische LandesMuseum.

Eröffnet werden die Filmtage am Donnerstag mit dem Roadtripmovie Odödliga (Schweden 2015), der die Protagonisten Isak und Em auf eine abenteuerliche und gefährliche Reise in die Weiten Nordschwedens führt.
 Weiter geht es an den nächsten Tagen mit diversen weiteren Filmen aus Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen. Island ist am Montag, den 22. Mai mit dem Film Hjartasteinn aud dem Jahr 2016 vertreten. In diesem Film wird mit atmosphärischen Aufnahmen das Aufwachsen zweier junger Menschen in einem abgelegenen isländischen Fischerdorf gezeigt. Die Schauspielerin Nanna Kristín Magnúsdóttir wird ebenfalls zu Gast sein.

Gegründet wurde die Kulturgruppe Skandinavische Filmtage 1999 von engagierten Skandinavistikstudierenden der Universität Bonn und setzt sich mittlerweile aus Studierenden verschiedenster Fakultäten zusammen. Die Skandinavischen Filmtage sind fester Bestandteil des Bonner Kulturgeschehen und bieten dem Kinopublikum alljährlich die Möglichkeit neue Filme aus dem Norden im Original zu sehen. Neben international bekannten Filmemachern bekommen hier auch junge, renommierte Filmemacher eine Plattform geboten. Viele der Filme werden dabei zum ersten Mal in Bonn gezeigt oder feiern sogar ihre Deutschlandpremiere.

Mehr Informationen zum Programm findet man unter: www.skandinavische-filmtage.de oder auf https://www.facebook.com/skandinavischefilmtagebonn/.