Montag , 25. Juni 2018
Startseite / Islands Regionen (Seite 3)

Islands Regionen

Þríhnúkagígur – Im Inneren eines Vulkans

Quelle: insidethevolcano.com

Am 15.06.2012 ist es soweit und eine Pforte in das Innere eines Vulkans wird geöffnet. Dieses einmalige Erlebnis erwartet Sie in der Nähe von Reykjavík, genauer gesagt auf der Halbinsel Reykjanes unweit der Straße 417. Das Erlebnis beginnt mit einer ca. 40-minütigen Wanderung zum Krater des Vulkans Þríhnúkagígur. Dort angekommen …

Weiterlesen »

Bau des Kárahnjúkar Staudamm

Kárahnjúkar-Staudamm

Der Kárahnjúkar-Staudamm und das dazugehörige Wasserkraftwerk in Fljótsdalur sind eines der umstrittensten Bauprojekte in Island. Der aufgestaute See hat eine Fläche von ca. 57 km² für immer unter Wasser begraben. Gebaut wurde dieser Staudamm zur Energiegewinnung für eine Aluminiumschmelze bei Reyðarfjörður. Aufnahmen am Staudamm können im Artikel und dem darin …

Weiterlesen »

Momente in Skógar

Skogar

Skógar ist ein kleiner Ort im Süden Islands und liegt zwischen den Gletschern Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull nicht unweit der Ringstraße. Bekannt ist der Ort durch den 60 Meter hohen Wasserfall Skógafoss. Der Ort besteht aus nur wenigen Gebäuden und wird dominiert von einer Schule, die in den Sommermonaten zu einem …

Weiterlesen »

Sturm bei Dyrhólaey

At Dyrhólaey

Dyrhólaey oder auch Kap Dyrhólaey ist vor ca. 80.000 Jahren bei einem submarinen Vulkanausbruch entstanden. Die verbliebene Landschaftsformation hat den Charakter einer Halbinsel und stellt den südlichsten Punkt Islands dar. Zu erreichen ist Dyrhólaey von der Ringstrasse 1 über die Strasse 218, die im letzten Stück nur als Schotterpiste zur …

Weiterlesen »

Jökulhlaup Mýrdalsjökull

Destroyed bridge at Múlakvísl

Am 09. Juli 2011 verursachten vulkanische Aktivitäten des unter dem Mýrdalsjökull gelegenen Vulkans Katla einen Gletscherlauf über den Fluss Mulakvisl. Dabei wurde die über den Fluss führende Brücke komplett zerstört und die Hauptverkehrsader Islands, die Ringstraße 1, unterbrochen. Mit einem spektakulären Fährdienst wurden in den Tagen darauf Fahrzeuge und Personen …

Weiterlesen »

Augnablik í Seyðisfjörður

Seydisfjörður

Wer von Europa mit dem eigenen Auto/Geländewagen oder Wohnmobil nach Island möchte, der muss sich im wesentlichen auf eine Fähre konzentrieren: die Fähre Norröna. Es gibt noch andere Möglichkeiten, z.B. die Verschiffung des PKW über einen Container, aber dazu gebe ich an anderer Stelle mal mehr Informationen. Die Fähre Norröna …

Weiterlesen »

Moments at Dynjandi

Dynjandi

Der Dynjandi ist ist ein Wasserfall in den Westfjorden Islands. Mit einer Fallhöhe von 100 Metern ist er einer der größeren Wasserfälle Islands. Das Wasser des Dynjandisá fällt in einer nach unten breiter werdenden Kaskade herunter, sammelt sich wieder, um dann in weiteren fünf kleinen Wasserfällen unterhalb des Dynjandi gen …

Weiterlesen »

Moments in Skálholt

Skálholt

Skálholt ist ein Ort im Süden Islands und besteht aus einer Kirche, einem Schulkomplex und dem Wohnsitz des Weihbischofs und liegt zwischen Reykholt und Selfoss. Skálholt ist ein Ort, der auf mich eine besonders meditative Wirkung ausstrahlt, daher möchte ich diesem Ort einen eigenen Artikel auf Zauber des Nordens gönnen. …

Weiterlesen »

Kerlingarfjöll

At Kerlingarfjöll

Abseits der Hochlandpiste 35 kann man über die Straße F347 das Kerlingarfjöll erreichen. Dieser vulkanische Gebirgszug beherbergt eines der größeren Hochtemperaturgebiete Islands, das Hveradalir. Bis 2009 musste zum Erreichen des Hochtemperaturgebietes eine Furt gequert werden. Mittlerweile ist diese Furt aufgeschüttet und man kann das Hveradalir mit einem guten Allradfahrzeug problemlos …

Weiterlesen »

Neues aus Simbahöllin in Þingeyri

Quelle: http://www.simbahollin.is

Ólafur Þór Jósefsson hat ein kurzes Video erstellt, in dem die Besitzerin und Betreiberin des Cafés, Janne Kristensen, einer Gruppe von Besuchers etwas über die Historie des Gebäudes erzählt. Sehr interessant !

Weiterlesen »

Moments in Laufás

Laufás

Laufás ist ein Museumshof und liegt nördlich von Akureyri auf der gegenüber liegenden Seite des Eyjafjörðurs. Seit der Christianisierung Islands steht hier eine Kirche. Um die Mitte des neunzehnten Jahrhunderts wurde an dieser Stelle ein Torfhof errichtet, welcher bis 1936 vom Pfarrer der Kirche bewohnt wurde. Heute kann der Pfarrhof …

Weiterlesen »

Moments in Flateyri

At Flateyri

Auf der Fahrt nach Ísafjörður über die Straße 60 kann man am Önundarfjörður einen Abstecher zum Ort Flateyri machen. In Flateyri leben rund 300 Menschen. 1995 wurde der Ort von einer Lawine hart getroffen und 20 Menschen fanden dabei den Tod. Damit sich solch eine Naturkatastrophe nicht erneut ereignet, wurden Teile …

Weiterlesen »

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies von ZAUBER DES NORDENS zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück