Samstag , 17. November 2018
Startseite / Islands Regionen / Westen / Hraunfossar / Barnafoss
JUST ICELAND – ISLAND-REISEN FÜR ENTDECKER

Hraunfossar / Barnafoss

HraunfossarDie Hraunfossar sind in der Nähe von Reykholt/Husafell liegende Wasserfälle. Eigentlich sind es keine Wasserfälle, denn gebildet wird dieses Naturschauspiel durch ein anderes Phänomen. Teile des Flusses Hvíta versickern weiter oberhalb in einem porösen Lavafeld, um dann als extrem geklärtes Wasser weiter unterhalb wieder aus diesem Lavafeld auszutreten. Dieser Austritt erfolgt auf einer Länge von über 700 Metern und bildet die Hraunfossar. Das Wasser ist so klar, dass es extrem türkisfarben in der Sonne leuchtet.

Etwas weiter oberhalb bildet der Fluss Hvíta einen weiteren Wasserfall, den Barnafoss. Zu diesem Wasserfall wird eine traurige Geschichte erzählt, denn hier sollen zwei Kinder beim Queren des Flusses über eine natürliche Steinbrücke in diesen gestürzt und ertrunken sein. Die Mutter liess daraufhin die Steinbrücke zerstören. Heute kann die kleine Schlucht mit dem fallenden Wasser über eine Brücke überquert werden.

Auch wenn dieser dem Langjökull entspringende Fluss Hvíta heißt, ist er nicht mit dem ebenfalls dem Langjökull entspringenden Hvíta zu verwechseln, der z.B. den Wasserfall Gullfoss bildet. Erreicht werden können die Hraunfossar und der Barnafoss über die Straße 50 in Richtung Reykholt/Husafell, dann längs des Hvíta über die 523 und dann Richtung Husafell auf die 518, von der eine Abzweigung zum Hraunfossar/Barnafoss ausgeschildert ist. Auf dem Weg dorthin lohnt sich auch ein Abstecher zu den heissen Quellen von Deildartunguhver und nach Reykholt, dessen Kirche von einer besonderen Architektur geprägt ist.

Das Mietwagenportal für Island