Samstag , 24. Juni 2017
Startseite / Musik

Musik

Isländische und skandinavische Musik.

Sóley – Grow

Sóley fotografiert von Birgisdóttir Ingibjörg

Zum ausklingenden Winter meldet sich die Isländerin Sóley mit ihrem dritten Soloalbum Endless Summer zurück, das im Mai 2017 bei Morr Music erscheint. Geschrieben und aufgenommen über einen Zeitraum von 12 Monaten mit ihrem langjährigen Freund Albert Finnbogason, stehen ihr Klavierspiel und ihre Stimme noch immer im Mittelpunkt der Kompositionen …

Weiterlesen »

Ólafur Arnalds – Island Songs

Ólafur Arnalds - Island Songs

Dieses musikalische Projekt dokumentiert ein Projekt des isländischen Komponisten und Musikers Ólafur Arnalds. Sieben Wochen lang wurde jede Woche ein neues Musikstück an einem einzigartigen Ort Islands aufgeführt und aufgenommen. Dabei wurde er von lokalen Musikern, einschliesslich einem Musiklehrer, einer Brassband, einem Chor und der Sängerin Nanna Bryndís Hilmarsdóttir von der Band …

Weiterlesen »

Der Klang der Offenbarung des Göttlichen

Kjartan Sveinsson

Kjartan Sveinsson, ehemaliges Mitglied von Sigur Rós, veröffentlicht sein erstes Soloprojekt, eine vieraktige Oper, die den dramatischen Namen „Der Klang der Offenbarung des Göttlichen“ trägt. Sveinsson komponierte die Partitur für Ragnar Kjartanssons Oper, inspiriert vom Roman „Weltlicht“ des Nobelpreisträgers Halldór Laxness. „Der Klang der Offenbarung des Göttlichen“ wurde in Berlin im Volksbühne-Theater im …

Weiterlesen »

Norðanpaunk – Pissing in the mainstream

Norðanpaunk

Ja, ihr habt richtig gelesen. Dieser provokante Titel ist eine Kurzfilmdokumentation über das seit drei Jahren bestehende Musikfestival Norðanpaunk. Auf diesem Musikfestival treten Bands der Metal- und Punkszene Islands auf, die dort ihre ungeschönte Musik einem interessierten Publikum präsentieren. Roh, laut und schrill, ganz gegen den Mainstream, welches den frechen …

Weiterlesen »

Isländische Musik – Teil 23: Helgi Jonsson

Helgi Jonsson

Der isländische Musiker Helgi Jonsson hat eine neue EP mit dem Titel „Vængjatak“ veröffentlicht, was uns dazu veranlasst, diesen Künstler in unserer Reihe „Isländische Musik“ vorzustellen. Helgi Jonsson oder genauer Helgi Hrafn Jónsson wurde am 20. November 1979 in Reykjavík geboren. Mit seiner Frau, der Dänin Tina Dico lebt er in …

Weiterlesen »

Drei Sekunden Island

Drei Sekunden Island

Hinter dem Projekt „Drei Sekunden Island“ steckt der in Berlin lebende Sänger und Songschreiber Thomas Kaczerowski. An der Ende April erschienenen „Wildnis“-EP wurde drei Jahre gearbeitet. Produziert wurde sie teilweise von Dirty Dasmo & Mania. Drei Sekunden Island kommt ursprünglich aus dem Elektro und bringt insgesamt eine wirklich interessante Lebensgeschichte mit, welche …

Weiterlesen »

Isländische Musik – Teil 22: Kælan Mikla

Kælan Mikla

Diesmal wird es düster. Die Musik der Newcomer Band Kælan Mikla ist dunkel, ist geheimnisvoll und erinnert ein wenig an Bauhaus, ein wenig an die frühen Joy Division Songs und lässt keinen Frohmut zu. So sieht man die Künstlerinnen Sólveig Matthildur Kristjánsdóttir (Schlagzeug und Keyboard), Margrét Rósa Dóru-Harrysdóttir (Bass) und …

Weiterlesen »

Isländische Musik – Teil 21: Toneron

Toneron

Electro-Alternative aus Island! Erdbeben, Wasserfälle, Vulkane – Toneron spiegeln in ihrer Musik unweigerlich die Klangwelt isländischer Naturphänomene wieder. Die Songs brodeln und entfalten beim Ausbruch ihre emotionale Schönheit – die Seele Islands ist zum Greifen nah. Druckvolles Schlagzeug wie Donnergrollen und frenetisches Saxophon treffen auf einen unerschöpflichen Quell an Melodien. …

Weiterlesen »

Jólaköttur

Björk

Jólaköttur, die isländische Weihnachtskatze lehrt den Isländern das Fürchten. Der Legende nach frisst sie alle faulen Leute, die sich davor gedrückt haben, die Wolle des Sommers zu Garn zu spinnen. Die fleissigen, die viel Wolle gesponnen haben, werden dafür mit Kleidung beschenkt. In Island gibt es dazu ein sehr populäres …

Weiterlesen »

Isländische Musik – Teil 18: Múm

Quelle: https://myspace.com/mumtheband

Im 18. Teil der Reihe „Isländische Musik“ berichten wir über eine seit 1997 existierende Band mit dem Namen Múm, was laut Aussage der Band nichts besonderes bedeuten soll. Gegründet wurde die Band von den Musikern Örvar Þóreyjarson Smárason, Gunnar Örn Tynes sowie den beiden Zwillingsschwestern Kristín Anna und Gyða Valtýsdóttir. …

Weiterlesen »