Freitag , 15. Dezember 2017
Startseite / Musik / Isländische Musik – Teil 19: Ólafur Arnalds
Das Mietwagenportal für Island

Isländische Musik – Teil 19: Ólafur Arnalds

Ólafur Arnalds wurde am 3. November 1986 geboren und lebt in Mosfellsbær in der Nähe von Reykjavík. Er ist ein sogenannter Multiinstrumentalist, sprich er beherrscht eine Vielzahl an Instrumenten und setzt diese für seine eigenen Kompositionen ein.

Wie in Island nicht unüblich, hat Ólafur schon sehr früh Instrumente erlernt und als Schlagzeuger in Bands mitgespielt. Aber seine eigentliche Karriere begann als Komponist eigener Musikstücke, insbesondere Filmmusik. Seine Musik ist eher der Neoklassik zuzuordnen. Seine Musik ist sehr tragend, melancholisch und ergreifend und geprägt vom Einsatz eines Klaviers oder dem Einsatz von Streichinstrumenten und choralen Elementen.

Wer Ólafur mal live erleben darf ist sicher überrascht, welch humorvolle und fröhliche Person er ist. Er sucht in Live-Auftritten die Interaktion mit dem Publikum und ist immer für einen Scherz zu haben. Mittlerweile kann er auf eine Reihe von Alben zurück blicken:

  • 2007: Eulogy for Evolution
  • 2008: Variations of Static EP
  • 2009: Found Songs EP
  • 2009: Dyad 1909 (Soundtrack)
  • 2010: …and they have escaped the weight of darkness
  • 2011: Living Room Songs
  • 2012: Stare EP
  • 2012: Two Songs For Dance
  • 2012: Another Happy Day (Soundtrack)
  • 2013: For Now I Am Winter
  • 2013: Broadchurch (Soundtrack)
  • 2014: Gimme Shelter (Sondtrack)
  • 2016: Island Songs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.