8.3 C
Reykjavík
12. August 2020
Image default

Isländische Küche – Teil 3: Pönnukökur

Es gibt zwei Arten von isländischen Pfannkuchen: Kleine, etwas dickere und mit Rosinen im Teig (Pancakes ähnelnd) oder dünne (Crepes ähnelnd), die klassisch mit Rhabarbermarmelade und Sahne serviert werden. Die kleinen dicken werden Lummur genannt, die dünnen Pönnukökur. Über Lummur habe ich indirekt schon am 05. November 2010 im Artikel Sænautasel berichtet. Lummur sind eine Spezialität des Hofes Sænautasel.

Dieser Artikel widmet sich den hauchdünnen Pönnukökur. Ihr Rezept verrät uns im angehängten Video Margrét, die uns auch schon ihr Plokkfiskur-Rezept kundgetan hat. Mein persönlicher Tipp: noch einen Schuss Malzbier in den Teig, das gibt den Pönnukökur einen besonderen Geschmack!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Artikel

15 Jahre Island

marcoasbach

Brennivín – der schwarze Tod

marcoasbach

Perlan – die Perle in neuem Glanz

marcoasbach