Samstag , 24. Juni 2017
Startseite / Islands Regionen / Süden / Ein Nachmittag am Kap Dyrhólaey

Ein Nachmittag am Kap Dyrhólaey

In 2011 haben wir diesen Ort bei einem gewaltigen Sturm besucht (siehe Artikel vom 01. Januar 2012). In 2012 hatten wir mehr Glück. Bei leichter Bewölkung, bei der sich auch die Sonne mal sehen liess, konnten wir Dyrhólaey von einer anderen Seite kennen lernen. Von unserem Besuch habe ich einen kurzen Clip erstellt, der auch einen kleinen Einblick auf die kurze und steile Piste gibt, die man fahren muss, um zum Leuchtturm zu gelangen. Informationen zu Dyrhólaey können im Artikel vom 01.01.2012 gelesen werden.

3 Kommentare

  1. Sieht toll aus, kommt man dort auch ohne Jeep hin?! 🙂

    VG
    Manuela

  2. Hallo Manuela,
    bei gutem Wetter also trockener Piste: ja. Bei Regen eher nein, aber dann kannst Du auf einem Parkplatz am Ende der Straße parken und auch zu Fuß hochgehen. Ist ein lohnender Spaziergang.
    Gruß
    Marco

  3. Das klingt doch gut. Lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.