3.6 C
Reykjavík
29. März 2020
Image default

Fuglar – Vögel

Islands Lage in einen der fischreichsten Regionen des Nordmeer zieht auch eine Menge Vögel an, die sich von Fisch ernähren. Der bekannteste ist wohl der Papageitaucher, in Island Lundi genannt. Rund 50% des Weltbestandes dieser Vogelart brütet auf Island. Gerne besucht wird der Lundi an der Steilklippe Látrabjarg in den Westfjorden oder bei Dyrholaey im Süden Islands. Aber über den Papageitaucher habe ich bereits berichtet.

Neben dem Papageitaucher leben noch eine Vielzahl anderer Vogelarten auf Island. Sehr einprägend ist auch das Geschrei der Küstenseeschwalbe, auf Island Kría genannt. In der Brutzeit ist dieser Vogel auch sehr aggressiv und angriffslustig. Neben dem Schutz der brütenden Vögel mit ein Grund, warum im Sommer für eine gewisse Zeit die Zufahrt zu Dyrholaey gesperrt ist.

Wer mehr über die Vogelarten Islands erfahren möchte, dem empfehle ich die Seite Fuglarnir (http://www1.nams.is/fuglar/). Hier können zu jeder auf Island vorkommenden Vogelart umfangreiche Informationen abgerufen werden. Auch wenn man nicht der isländischen Sprache mächtig ist, sprechen die Bilder und Abbildungen für sich. Das Highlight ist, dass man sich zu jeder Vogelart eine Tondatei mit der Vogelstimme anhören kann (aufrufbar durch Klick auf die Schaltfläche „spila hljóð“) oder oft noch ein Video ansehen kann (aufrufbar durch Klick auf die Schaltfläche „myndband“).

Ähnliche Artikel

HELGI JONSSON geht mit neuem Album „Intelligentle“ im Frühjahr 2019 auf Tour

marcoasbach

DER EID – Ein Island Thriller

marcoasbach

10 wissenswerte Fakten zur isländischen Weihnacht

marcoasbach