-1.2 C
Reykjavík
28. November 2022

Isländische Musik – Teil 7: Borko

Borko (Björn Kristiansson) ist als Film- und Theatermusiker sowie Musiklehrer an einer isländischen Grundschule tätig. Die Webseite Nordische Musik rezensiert Borkos Debüt-Album “Celebrating Life” wie folgt:
“Auch Borko alias Björn Kristiansson vermischt wie viele seiner Landsleute holprige Beats mit Störgeräuschen, kombiniert blecherne Bläser mitklingelndem Glockenspiel oder Piano mit Trompetenfanfaren und liebt es, zwischendurch hymnische Gesänge darauf zu schichten. Das erinnert an Múm oder Sigur Rós, aber nicht als Kopie, sondern lediglich als isländischer Lokalkolorit, als eine Art, Dinge zu sehen und anzugehen.
Isländische Musik im Allgemeinen und Borkos Debüt im besonderen ist einerseits sperrig, andererseits aber auch zauberhaft eingängig durch die vollmundigen Melodien – auf angenehme Weise versponnen und immer für Überraschungen gut. Oder wer sonst brächte es fertig, mit »Spoonstabber« einen Song zu schreiben, der von einem Schlag in die Magengrube handelt, verabreicht im Schatten einer kleinen Kirche im Osten Islands?”
Das angehängte Video wurde bei den Iceland Airwaves 2014 aufgenommen.

Ähnliche Artikel

Isländische Musik – Teil 24: MAMMÚT

marcoasbach

INNI – Sigur Rós

marcoasbach

EYDÍS EVENSEN – Neoklassik aus Island

marcoasbach