Sonntag , 16. Dezember 2018
Startseite / Nachrichten / Jökulhlaup – Gletscherlauf im Süden Islands (Update 10.07.2011)
JUST ICELAND – ISLAND-REISEN FÜR ENTDECKER
Destroyed bridge at Múlakvísl

Jökulhlaup – Gletscherlauf im Süden Islands (Update 10.07.2011)

Heute nacht hat es im Süden Islands, genauer gesagt in der Mýrdalssandur einen Gletscherlauf gegeben. Sprich eine unter dem Gletscher stattfindende vulkanische Aktivität hat das Eis von unten so weit aufgeschmolzen, dass die Wassermassen sich einen Weg nach unten gesucht haben und unter unter dem Gletscher hervorgebrochen sind. Dabei wurde die Ringstraße 1 beschädigt und eine Brücke zerstört.

Der isländische Katastrophenschutz ist weiter in Alarmbereitschaft, aber die Evakuierung von ca. 200 Menschen wurde wieder aufgehoben. Ursache könnte der Vulkan Katla gewesen sein, der unter dem Mýrdalsjökull sein Unwesen treibt und als einer der gefährlichsten Vulkane Islands gilt.

Eigentlich lag die Aufmerksamkeit der letzten Tage auf dem Vulkan Hekla, da hier seismische Aktivitäten beobachtet wurden, die auf einen bevorstehenden Vulkanausbruch hindeuteten. Wollen wir hoffen, dass der Süden Islands sich erstmal von Eyjafjallajökull und Grimsvötn erholen darf, bevor die Bevölkerung erneut von einem Ausbruch belästigt wird.

Die Ringstraße ist in diesem Bereich gesperrt und wahrscheinlich mindestens drei Wochen nicht passierbar. Wer über ein geländegängiges Fahrzeug verfügt, kann über die Bergstraße Fjallabaksleid nydri ausweichen.

Ein hochauflösendes Bild von der Ringstraße ist bei ruv.is verfügbar.

Anbei ein Ausschnitt aus der Nachrichtensendung des isländischen Fernsehens RUV.

Das Mietwagenportal für Island