2.4 C
Reykjavík
20. Januar 2020

Búðir

BuðakirkjaBúðir liegt im Süden der Halbinsel Snæfellsnes (siehe auch meinen Artikel „Ein Tag in Snæfellsnes„), die auch Miniatur-Island bezeichnet wird, da hier im kleinen fast alle Landschaftsformen Islands vorzufinden sind. Früher war Búðir mal ein Handelszentrum. Heute besteht Búðir aus einer kleinen schwarzen Holzkirche mit Friedhof und dem gleichnamigen Hotel Búðir.
Das Hotel gehört zu den gehobenen Hotels Islands und bietet neben der idyllischen Lage sehr komfortable und liebevoll eingerichtete Zimmer, die allerdings arg an den Geldbeutel gehen. Das Hotel wurde nach einem Brand in 2001 neu gebaut und konnte 2003 neu eröffnet werden.
Die Landschaft um Búðir lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Ein mittlerweile von Gras überwachsenes Lavafeld, idyllische Sanddünen, die kleine schwarze Holzkirche mit Friedhof, sowie die Kulisse des im Snæfellsjökull endenden Bergrücken, der auch im Sommer noch mit Schnee- und Eisfeldern bedeckt ist, haben uns nachhaltig in den Bann gezogen. Besonders bei Sonnenschein flammen die Farben dieser Gegend regelrecht auf. Ein Muss bei einem Island-Besuch.

Ähnliche Artikel

Þríhnúkagígur – es geht weiter !

marcoasbach

Alt und Neu – ein Abstecher nach Garður

marcoasbach

Der goldene Zirkel – The Golden Circle

marcoasbach