Sonntag , 16. Dezember 2018
Startseite / Nachrichten / Der gestohlene Fluss
JUST ICELAND – ISLAND-REISEN FÜR ENTDECKER
Der gestohlene Fluss

Der gestohlene Fluss

Kurz vor Weihnachten wird es etwas besinnlicher und ich möchte über ein besonderes Projekt berichten. „Der gestohlene Fluss“ ist ein Hörbuch und enthält eine 68-minütige Erzählung von Órn Porleifsson, der in Húsey lebt, und mit seiner empathischen Stimme und charmantem Deutsch über die Verstrickungen, Hintergründe und Auswirkungen des Kárahnjukar-Staudamms erzählt.

Aufgezeichnet und herausgegeben wurde das Hörbuch von BENTEN CLAY, einer Künstlerkooperation aus Berlin, die europaweit zu gesellschaftspolitischen Fragestellungen arbeitet und ausstellt. Das bisherige Themenspektrum umfasst medienübergreifende Werkgruppen zum weltweit ersten nuklearen Endlager in Finnland, zur umstrittenen Aluminiumverhüttung in Island, zu Wasserprivatisierung in Portugal und Immigrationsproblematik in Griechenland.

BENTEN CLAY aus Berlin waren durch eine Einladung der SÍM-Residency im Winter 2012 für 5 Wochen in Island. Während dieses Aufenthalts haben sie verschiedene Projekte umsetzen können, so unter anderem den Kurzfilm „The Promise„, in dem sie sich verschiedenen Aspekten von Lobbyismus, Verstrickungen und Natureingriffen annähern. In Ausstellungen in Berlin und München haben sie die unterschiedlichen Projekte zeigen können, die sie während und nach ihrem Aufenthalt realisiert haben.

Im Eigenverlag haben BENTEN CLAY Publishers ein Hörbuch herausgegeben, das sich mit der aktuellen Umweltpolitik Islands auseinandersetzt. Örn Porleifsson, Landwirt und Aktivist von der Ostküste Islands, erzählt in einer Art modernen Saga, eine Erzählung in 68 Minuten, von politischen Machenschaften, der isländischen Wirtschaft, dem geringen gesellschaftlichen Widerstand und den Auswirkungen auf das Ökosystem hinter dem gigantomanen Bauprojekt Kárahnjúkar-Staudamm. Dieser Staudamm speist eine US-amerikanische Aluminiumschmelze. Für den Staudamm wurde das größte Wildnis-Areal Europas geflutet, er ist wenig profitabel und auf Dauer ein Sicherheitsrisiko. Aluminiumproduktion ist hochgradig umweltschädlich und energieintensiv und dient hauptsächlich der Waffenproduktion sowie der Getränkedosenherstellung. Örn Porleifssons Erzählung berührt, nicht nur aufgrund der inhaltlichen Tragik, sondern vor allem wegen seiner liebevollen Erzählstimme und der weisen Worte, die voller Hoffnung stecken und von seiner großer Liebe zur Natur zeugen.

Wer „Traumland“ von Andri Snær Magnason kennt, wird vieles hier wiederfinden. Hier spricht ein Freund und einzigartiger Zeitzeuge. Das Hörbuch umfasst neben der Audio-CD auch ein Booklet mit Transkription der Erzählung und Fotografien der ostisländischen Tiefebene sowie ein Poster des Türbergs, das eine Geschichte Örns am Ende des Hörbuchs illustriert. Im Video können Sie sich neben einer Hörprobe einen Eindruck vom Booklet machen. Auf der Seite von BENTEN CLAY können Sie die anderen Projekte einsehen und auch direkt das Hörbuch bestellen. Sehr empfehlenswert.

Das Mietwagenportal für Island